Willi Resetarits 1948 – 2022

„Wann de Musik vuabei is, wü i di Engel singan hean…….und mia stehn im Finstan und rean“.

 © Bild: Manfred Werner (Tsui)CC by-sa 4.0

Wilhelm Thomas „Willi“ Resetarits hat uns heute 73jährig verlassen.

Der Musiker war vielen Menschen bekannt als Ostbahn Kurti, auch als Kurt Ostbahn und einige Jahre Radio Wien Hörern als Dr. Kurt Ostbahn, wo nicht wenige in seiner Radio Sendung „Trost und Rat“ bei ihm suchten.

Vielen von uns, die ihn life erleben durften, wird seine dringende Empfehlung meist am Ende seiner Auftritte in Erinnerung bleiben: „Seids vursichtig und losst’s eich nix gfoin“.

Willi Resetarits war einer der prominentesten österreichischen Aktivisten, die sich für Geflüchtete und Menschenrechte engagieren. Er war Mitbegründer von „SOS Mitmensch“, „Asyl in Not“ und dem Wiener Integrationshaus, in dem rund 250 schutzbedürftige Menschen leben und er vertrat immer eine ganz klare Linie gegen Rechtsextremismus und Rassismus.
Viele NGO-GmbHs dieser Tage können sich von ihm und seinem Engagement eine gehörige Portion abschneiden.

Seine Kunstfigur „Ostbahn Kurti“ wird weiterleben, genauso wie die Erinnerung an diese große, freundliche Persönlichkeit mitsamt ihres unerbittlichen Einsatzes für Menschlichkeit und Zusammenhalt.

Möge dir die Erde leicht sein, Willi!

Ich lebe gerne, denn sonst wäre ich tot.

In der Autobiografie schildert Willi Resetarits neben Persönlichem, unter anderem auch ein Stück österreichischer Zeitgeschichte – den Wiederaufbau nach dem Krieg.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..