Christine Nöstlinger 1936 – 2018

Christine Nöstlinger, die unseren Kindern und auch uns Erwachsenen, mit ihrer realistischen Literatur herrliche Lesestunden verschaffte, ist nicht mehr unter uns.

Ihr bescheidenes Leben spiegelt sich in der Bekanntmachung ihres Todes wider. Dieser wurde erst, auf ihren Wunsch hin, nach ihrem Begräbnis verlautbart.

Es wäre müßig ihre Verdienste aufzuzeigen, denn das können Interessierte an ander Stelle nachlesen.

Ihre Rede im Mai 2015 anläßlich der Gedenkveranstaltung zum 70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Mauthausen im österreichischen Parlament, über Rassismus und Fremdenfeindlichkeit hat sehr viele Menschen bewegt.

 

Autobiografie von Christine Nöstlinger:

Glück ist was für Augenblicke
Residenz Verlag

Mich hat Christine Nöstlinger immer durch ihren Ideenreichtum und durch ihr soziales Engagement für SOS Mitmensch, beeindruckt.

Unvergeßlich wird vielen von uns noch diese Radiosendung sein:

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..